Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Klingspor
Schleiftechnologie
Klingspor Service Vertrieb Schulungen
Startseite / de-at > Schleifwissen > Handschliff

Handschliff

Handschliff bedeutet, dass das Schleifwerkzeug per Hand oder mittels handgeführter Maschine auf dem Werkstück geführt wird. Trotz modernster Technik ist der reine Handschliff, also ohne maschinelle Unterstützung, für einige Anwendungen immer noch unumgänglich.

Allgemein

Handschliff bedeutet, dass das Schleifwerkzeug per Hand oder mittels handgeführter Maschine auf dem Werkstück geführt wird. Trotz modernster Technik ist der reine Handschliff, also ohne maschinelle Unterstützung, für einige Anwendungen immer noch unumgänglich.

Mit Hilfe eines Handklotzes kann sowohl der Anpressdruck beim Schleifen als auch die Prozessfläche vergrößert werden. Weitere handgeführte Werkzeuge für die Feinbearbeitung sind Schleifschwämme, Schleifklötze und Vliesbogen. Die Konfektionierung von Schleifmitteln für den Handschliff hängt von der entsprechenden Anwendung ab. Handschleifmittel gibt es als Rollen-, Bogen- und Blattware. Da beim Handschliff nicht die Reißfestigkeit, sondern eher die Flexibilität von Bedeutung ist, bestehen die Unterlagen von Handschleifmitteln überwiegend aus Papier und Baumwolle.

Die Allrounder

Ob Grob- oder Feinschliff oder Oberflächenveredelung, ebene oder profilierte Werkstücke oder komplizierte Konturen – Klingspor hat für jeden Anwendungsfall eine Vielzahl an Produkten. Die Auswahl richtet sich nach dem Kundenbedürfnis und dem zu bearbeitenden Material. Holz, Metall, Farbe, Lack, Spachtel oder Kunststoff können effizient bearbeitet werden.
Außerdem sind die Klingspor-Produkte entweder wasch- und wiederverwendbar (Schleifschwämme, -klötze und Vliesbogen) oder besonders langlebig durch reduziertes Zusetzverhalten (offen gestreute Schleifpapiere und Vliesbogen) und erfüllen damit sämtliche Ansprüche an Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz.


Zurück zu Schleifwissen
Schleifwissen durchsuchen