Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Klingspor
Schleiftechnologie
Klingspor Service Vertrieb Schulungen
Startseite / de-at > Schleifwissen > Schnittgeschwindigkeit

Schnittgeschwindigkeit

Als Schnittgeschwindigkeit wird beim Schleifen die Geschwindigkeit bezeichnet, mit der sich ein Werkzeug bewegt. Bei z.B. einer Bandschleifmaschine ist es die Umlaufgeschwindigkeit des Bandes, bei einem Winkelschleifer die Umdrehungsgeschwindigkeit der Schleif- oder Trennscheibe. Diese wird auch als Arbeitshöchstgeschwindigkeit bezeichnet.

Die Schnittgeschwindigkeit wird i.d.R. in der Einheit m/min angegeben. Berechnen lässt sie sich mit der Formel:

Vc = π · d · n

Vc = Schnittgeschwindigkeit [m/s]
d = Werkzeug-Durchmesser [mm]
n = Drehzahl [1/min]

Die Schnittgeschwindigkeit hat, zusammen mit der Vorschubgeschwindigkeit, entscheidenden Einfluss auf die Bearbeitungszeit beim Zerspanen. Dies erhöht die Produktionsmenge pro Zeiteinheit und die erreichte Oberflächengüte. Da jedoch bei steigender Geschwindigkeit auch die Temperatur an der Schneide ansteigt, bedeutet eine Erhöhung der Schnittgeschwindigkeit gleichzeitig auch einen höheren Werkzeugverschleiß und damit eine Verringerung der Standzeit. Die Wahl der optimalen Schnittgeschwindigkeit hängt beim Schleifen in erster Linie von dem zu bearbeitenden Werkstoff/Material ab.

Meist ist im Zusammenhang mit rotierenden Schleifwerkzeugen, eine maximal zulässige Schnittgeschwindigkeit = Arbeitshöchstgeschwindigkeit aus sicherheitstechnischen Gründen von der Normenseite vorgegeben.


Zurück zu Schleifwissen
Schleifwissen durchsuchen