Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Klingspor
Schleiftechnologie
Klingspor Service Vertrieb Schulungen Anfahrt
Startseite / de-de > Presse > Aktuelles > So geht der Lack ab

So geht der Lack ab

PS 73 W ist ein bewährtes Schleifprodukt für die Bearbeitung von lackierten Oberflächen. Das Geheimnis ist die Wirkstoffbeschichtung, die das Zusetzen der Kornzwischenräume verhindert.

PS 73 W ist ein bewährtes Schleifprodukt für die Bearbeitung von lackierten Oberflächen. Das Geheimnis ist die Wirkstoffbeschichtung, die das Zusetzen der Kornzwischenräume verhindert.

Wer zu Hause schon mal ein altes Fenster vor dem Neuanstrich abschleifen musste, hat es vermutlich selbst erlebt: Die zähen Restepartikel setzen sich im Schleifpapier fest und machen es im Nu unbrauchbar. Dort, wo gerade noch Schleifkörner spürbar waren, ist alles glatt verklebt. Schlimmer noch: Das unschöne Schliffbild bleibt oft auch nach dem Neulackieren sichtbar. Profis aus dem Maler- und Lackiererhandwerk, der Möbelindustrie, dem Kunststoffformenbau, aber auch aus dem Car- Repair-Bereich greifen daher zu Spezialprodukten wie dem PS 73 W von Klingspor. „Das W steht für Wirkstoffbeschichtung“, erläutert Wolfgang Kaiser, Leiter Testfeld und Service in Haiger. „Eine Schicht aus Kalziumstearat wird im letzten Arbeitsschritt auf das Produkt aufgetragen und verringert das Zusetzen.“ Unterschiedliche Korngrößen – von 40 bis 1.500 – decken ein breites Feld an Anwendungen ab. Die Schleifscheiben mit den Körnern, die feiner sind als Mehl, kommen etwa in der Automobilindustrie zum Einsatz, denn Fehler beim Lackieren unterlaufen – buchstäblich – auch Robotern. Erst nach dem zum Teil notwendigen Nachschleifen von Fehlerstellen ist das Ergebnis perfekt.

Auch Windenergie sei ein wichtiges Anwendungsgebiet, berichtet der Testfeld- Leiter. Die Rotorenblätter müssen eine absolut glatte Oberfläche haben. Kleinste Dellen, die etwa infolge von Hagel entstehen, verursachen Luftverwirbelungen, die den Wirkungsgrad senken. Wenn die Arbeiter in windiger Höhe Lackreparaturen ausführen, zählt die hohe Standzeit der Schleifmittel und die Verringerung der Rüstzeiten im besonderen Maß.

 

Innovative Entwicklung

Die Innovationsschmiede von Klingspor läuft deshalb auf Hochtouren. Seit zweieinhalb Jahren arbeitet ein Entwicklungsteam mit Hochdruck an einer neuartigen Antihaftbeschichtung auf Basis von Polymer-Coating. Das innovative Produkt kommt demnächst auf den Markt. „Bevor wir in Serie produzieren, führen wir Vorversuche mit Prototypen durch – nicht nur im Prüflabor, sondern natürlich auch mit den Anwendern in der Praxis. Schließlich gilt hier wie im Fußball: Entscheidend ist auf dem Platz. Darum wollen wir unsere Kunden mit echter Leistungssteigerung überzeugen“, betont Kaiser und lüftet das Ergebnis der bisherigen Tests: „Die Standzeit wird sich im Vergleich zu ähnlichen Produkten je nach Anwendung verdoppeln.“

 

Kaum Haftung – mit Gewähr!

PS 73 BWK ist ideal zum Schleifen von Gel-Coats und Lacken

Werkstoffe

  • Lack, Spachtel
  • Grundierungen
  • Holzbeschichtung
  • Kunststoff
  • Aluminium

 

Eigenschaften

  • Sehr gute Druckverteilung
  • Hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit 
  • Geringes Zusetzen dank Stearatbeschichtung