Schleifrollen

Arbeitsschritt
Werkstoff
Maschine
Produktgruppe
Schleifrollen
Breite /mm
Länge /mm
Feinheitsgrad
Sau Type
Vlies-Farbe

Gut gerollt zu perfekten Schleifergebnissen!

Schleifrollen sind ideal zum Glätten, Reinigen und Veredeln von Oberflächen. In der breiten Klingspor Produktpalette finden sich geschlossene und geschlitzte Schleifrollen für den Handschliff sowie für den Einsatz auf handgeführten Maschinen zur Bearbeitung unterschiedlichster Materialien - von Holz über Metall bis hin zu Lack.

Die Schleifrollen gehören neben Schleifbändern, Bögen, Streifen und Scheiben zur Produktfamilie der „Schleifmittel auf Unterlage“, die in der Regel aus vier bis fünf Komponenten bestehen:

  • Unterlage
  • Grundbindung
  • Schleifkorn
  • Deckbindung
  • Optional: Wirkstoffbeschichtung.

Die Kombination und Art der einzelnen Bestandteile hat einen entscheidenden Einfluss auf die Schleifeigenschaften des Endprodukts.

Die Unterlagen – aus Papier oder Gewebe

Die Unterlage trägt das Schleifkorn und überträgt die Zerspanungskräfte auf das Werkstück. Für die Herstellung von Klingspor Schleifrollen wird im Wesentlichen Papier oder Baumwollgewebe genutzt.

Die Papierunterlagen der Schleifrollen unterscheiden sich in ihrer Grammatur und damit in ihrer Flexibilität sowie Reißfestigkeit. Schleifrollen mit sehr leichten Unterlagen eignen sich vor allem für Schleifarbeiten wie den Flächenschliff, bei dem die Reißfestigkeit eine untergeordnete Rolle spielt. Mit steigendem Flächengewicht nimmt die Flexibilität der Unterlage ab und die Reißfestigkeit zu.

Wer jedoch ein robustes und gleichzeitig flexibles Schleifmittel sucht, mit dem sich auch stark profilierte Werkstücke mühelos bearbeiten lassen, der greift besser zu Schleifrollen mit Gewebeunterlagen. Schleifrollen mit Baumwollunterlage sind hochflexibel sowie reißfest und passen sich optimal an Werkstückkonturen an. Darüber hinaus gibt es spezielle Produkte wie z. B. Vliesrollen oder Papier mit Schaumstoffbeschichtung, die sich ebenfalls gut an Werkstückoberflächen anpassen.

Für perfekte Schleifergebnisse – hochwertiges Schleifkorn dicht, halboffen und offen gestreut

Das Schleifkorn ist für den Materialabtrag verantwortlich und wird in der Grundbindung verankert. Sämtliche Schleifkornarten, die bei Klingspor im Einsatz sind, werden in synthetischen Verfahren produziert. Auf diese Weise stellt Klingspor eine gleichbleibend hohe Qualität sicher. Die am besten geeignete Kornart richtet sich nach dem zu schleifenden Werkstoff. Prinzipiell gilt: Je härter der zu schleifende Werkstoff, desto härter muss das Schleifkorn sein. Für Klingspor Schleifrollen werden in erster Linie Siliziumcarbid (kurz: SiC) sowie Korund (Aluminiumoxid) eingesetzt.

Siliziumcarbid-Korn ist sehr hart und spröde. Der Vorteil dieser Kornart ist, dass sie sehr scharfkantig bricht und somit sehr aggressiv schleift. Siliziumcarbid eignet sich zum Schleifen sehr harter Werkstoffe, wie z. B. Stein oder Glas, sowie zur Bearbeitung sehr weicher Materialien, z. B. Kunststoff oder Leder.

Korund ist ein hartes und gleichzeitig zähes Korn. Es nutzt sich gleichmäßig ab und schleift dadurch besonders ebenmäßig. Es eignet sich z. B. zum Schleifen von Holz, Metall und NE-Metall.

Neben Unterlage und Kornart bestimmt auch die Streudichte die Eigenschaften der Schleifrollen. Klingspor bringt die Kornarten im Produktionsprozess in einer dichten, halboffenen oder offenen Streuung auf die Unterlage auf. Dadurch entstehen mehr oder weniger große Zwischenräume zwischen den Körnern. Offen gestreute Schleifrollen eignen sich ideal zum Schleifen von Holz, da Schleifstaub durch größere Spanräume optimal gesammelt und abtransportiert werden kann und somit ein Zusetzen des Schleifmittels verhindert.

Mehr als Farbe – Deckbindungen und Wirkstoffbeschichtungen

Für eine feste Verankerung des Schleifkorns am Trägermaterial und damit für eine lange Standzeit sorgt die Deckbindung aus Kunstharz. Gleichzeitig dient sie als zusätzliche Stütze gegen Kräfte, die im Schleifprozess auf das Korn wirken, und gibt dem Produkt die typische Farbe.

Wirkstoffbeschichtungen werden zusätzlich aufgetragen und verleihen dem Schleifmittel Eigenschaften, die den Schleifprozess sowie die Standzeit positiv beeinflussen. Im Klingspor Programm finden sich Schleifrollen mit Stearatbeschichtung und ACT-Technologie.

Die Beschichtungen verhindern bzw. verlangsamen, dass Schleifstaub die Oberfläche des Schleifmittels zusetzt und dieses frühzeitig ausgetauscht werden muss.

Auf Basis verschiedener eingesetzter Materialien und der Abstimmung der einzelnen Komponenten untereinander finden sich im Klingspor Sortiment Schleifrollen für die optimale Bearbeitung von:

  • Holz
  • Farbe
  • Lack und
  • Metall